Regeln zur Benutzung/Pflege der Tennisplätze


Jeder von uns möchte, dass wir gut gepflegte und gut bespielbare Plätze haben. Unser Platzwart tut hier sein Bestes. Jedoch ist es wichtig, dass alle Mitglieder und Gäste die folgenden Regeln beachten. Eine falsche Benutzung der Plätze verursacht Schäden, die mitunter größere Reparaturen und eine Platzsperre zur Folge haben.
Regel 1: Immer die richtigen Tennisschuhe

Bitte betretet die Tennisplätze ausschließlich mit Tennisschuhen. Zu Beginn der Saison kann es für eine kurze Zeit Sonderreglungen geben, die vom Vorstand rechtzeitig kommuniziert werden (Hallenschuhe/glatte Sohle). Auch gute und teure Sportschuhe können unsere Plätze beschädigen, wenn sie nicht mit dem besonderen Tennisprofil ausgestattet sind. Als Mitglied habt ihr auch das Recht, jeden mit falschen Schuhen darauf aufmerksam zu machen.
Regel 2: Saubere Tennisplätze
Vor Spielbeginn bitte den Tennisplatz von Ästen, Blättern und sonstigem Unrat befreien - dazu kann das Schleppnetz zur Hilfe genommen werden. Der aufgenommene Schmutz sollte an der Ecke des Platzes ausgeschüttelt werden. Macht ihr dies nicht, dann vermischt sich der Schmutz mit dem Ziegelmehl und der Platz erhält seine Festigkeit nicht.
Regel 3: Nie auf trockenen Plätzen spielen
Bei trockenem Boden solltet ihr den gesamten Tennisplatz (bis zum Rand bzw. Zaun) untergrundtief bewässern. Je nach Temperatur sollte dies bitte vor Spielbeginn, nach dem Spiel und ggf. auch in jeder Satzpause oder anderen Unterbrechungen stattfinden. Wird auf zu trockenen Plätzen gespielt, löst sich das Material sehr tief unter der Oberfläche - es kommt keine Bindung mehr zustande und kurze Zeit später spielen wir in einem Sandkasten.
Regel 4: Löcher und tiefe Rillen sofort schließen
Beim Spielen kommt es immer wieder vor, dass Löcher, tiefe Rillen und Unebenheiten entstehen. Bitte schließt während und nach dem Spiel entstandene Löcher und Rillen mittels stampfen und reiben mit den Füßen und zwar entgegen der Richtung des Aushubs. Für größere Unebenheiten nutzt ihr den Schaber. Hinweis: falls ihr einige Locher, Rillen mit dem Schaber zuschieben wollt, achtet bitte darauf, dass festes Material nicht abgekratzt wird. Würde man nur mit dem Schleppnetz abziehen - ohne die Löcher zuzutreten - wäre das ausgetretene Material zwar verteilt, aber das Loch immer noch vorhanden. Als Folge entsteht eine Art Kraterlandschaft und während des Spiels verspringt fast jeder Ball.
Regel 5: Plätze richtig abziehen
Den Tennisplatz nach dem Spiel (ggf. manchmal auch vor dem Spiel z.B. bei Verschmutzungen oder nach einem Regen) komplett - bis zum Zaun/Rand - von außen nach innen kreisförmig (Schneckenform) oder parallel zum Netz abziehen. Dies ist sehr wichtig, damit der Sand optimal verteilt wird - zusätzlich wird die Ausbreitung von Moos auf den Plätzen verhindert. Im Falle einer Staubentwicklung während des Abziehens bitte vorher etwas den Platz wässern. Sollten sich im Schleppnetz Äste, Laub oder andere Fremdkörper befinden, sollten dies unbedingt vorher entfernt werden (Schleppnetz an der Platzecke ausschütteln).
Regel 6: Niemals auf zu nassen Plätzen spielen
Das Spielen auf zu nassen Plätzen (während oder nach starkem Regen) richtet große Schäden an. Ob ein Platz zu nass ist, könnt ihr ganz einfach selbst feststellen. Solltet ihr unsicher sein, dann fragt bitte den Platzwart oder ein Vorstandsmitglied.

Der Platz ist zu nass und nicht bespielbar:

  • - wenn sich Pfützen auf dem Platz gebildet haben
  • - wenn Fußabdrücke beim Gehen im Untergrund hinterlassen werden
  • - wenn sich der Untergrund beim Begehen bewegt
  • - wenn die Deckschicht "schmierig" ist

Nach einem Regenguss niemals versuchen, mit Schleppnetzen oder den Besen Wasserpfützen oder Wasserlachen zu beseitigen. Ansonsten wird die obere Grundschicht mit "weggeschleppt" und es entstehen Vertiefungen. Also: Bitte abwarten, auch wenn es nach einem starken Regenguss noch in den Fingern juckt!
Regel 7: Ordnung muss sein
Benutzte Geräte wieder ordnungsgemäß aufhängen bzw. wegstellen! Nehmt bitte Gläser, Getränkeflaschen usw. wieder mit. Müll ist in den dafür vorgesehenen Behälter zu werfen. Die Plätze solltet ihr so verlassen, wie ihr sie selbst betreten möchtet. Bei größeren Schäden sind der Platzwart oder das zuständige Vorstandsmitglied sofort zu informieren.
 
Vielen herzlichen Dank